Startseite

Daten & Fakten von Dargun

Sehenswürdigkeiten in Dargun

» Dargun Damals 

» Geschichte

» Erzählungen und Sagen rund um Dargun

Veranstaltungen in Dargun

Bildergalerie

Nachdem Heinrich der Löwe im Jahr 1164 die Slawen am nahe gelegenen Kummerower See besiegt hatte, wurde die in Dargun vorhandene Burg bzw. Tempelanlage zerstört. An ihrer Stelle wurde im Jahr 1172 das Kloster von Bischof Berno von Schwerin als zweites Zisterzienserkloster in Mecklenburg begründet und mit dänischen Zisterziensern aus Esrom und wohl auch mit Mönchen des 1164 gegründeten Klosters Doberan besiedelt. Weil binnen weniger Jahre jedoch der Obotritenfürst Pribislaw († 1178), Fürst Kasimir († 1182), Grad Guncelin von Schwerin († 1185) und Bischof Berno († 1191) verstarben, kam die Ostkolonisation Vorpommerns ins Stocken. Die Wenden erhoben sich und erlangten kurzzeitig die Herrschaft zurück.

gegen 1208 von Doberaner Mönchen übernommen. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts übernahmen die Fürsten und Herzöge von Mecklenburg-Schwerin die Leitung des Klosters und bauten es in fast 200 Jahren zu einem prunkvollen Schloss um.

 

Bilder aus dem Modellpark Neubrandenburg

...und in den Folgejahren verfiel es immer mehr. Seit dem Jahr 1979 steht das Schloss unter Denkmalschutz. Erste Teile wurden aber erst seit 1991 gesichert. Mit der Wiederherstellung des Mittrisaltis hatte seit 1994 der langsam voranschreitende Wiederaufbau begonnen. Heute noch erhalten sind Teile des Chorumgangs und des Lagerhauses. Sie stammen aus den Jahren 1464. Ein weiteres, wohl erhaltenes Relikt sind die hohen Fenster des Schlosses.


...ein Informationsbüro zur Stadt und zum Schloss Dargun. Ein kleines Bistro ist in dem nicht zerstörten, ehemaligen Brauhaus und Kronspeicher untergebracht. In dem fünfgeschossigen Backsteingebäude kann man Reste der Spitzbogenfenster mit ihrem dreimaligen Rücksprung sehen. Das Museum für Dargun befindet sich in dem ebenfalls erhaltenen Gästehaus des Klosters.

 

 

IMPRESSUM  ||  © 2017: www.dargun-info.de - Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Keine Haftung für externe Links.