Startseite

Daten & Fakten von Dargun

» Öffentliche Einrichtungen

» Kirchliche Einrichtungen

- Röm.- katholische Kirchengemeinde

- Evang.- lutherische Kirchengemeinde

- Evang.-Freikirchl. Gemeinde

Sehenswürdigkeiten in Dargun

Veranstaltungen in Dargun

Bildergalerie

 

In der Schlossstraße befindet sich die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde. Sie gehört zu den Gemeinden Malchin und Teterow.

 

Geschichte:

Das Gebäude der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde war früher das Bet- oder Versammlungshaus der jüdischen Gemeinde "Judentempel" im Volksmund genannt. Die Gemeinde besteht seit 1810 und zählte damals 45 Mitglieder. 1830 ist die Mitgliederzahl auf 71 Personen gestiegen. Seit etwa 1848 wird von der Synagoge Dargun gesprochen. Nach der 48-er Revolution dürfen jüdische Bürger gesellschaftlich tätig sein. Bald nach 1927 erfolgt die Auflösung der Jüdischen Gemeinde in Dargun. Das Bethaus wurde als solches nicht mehr genutzt. Es wurde zunächst das Gebäude eines Produktenhändler. 1937 lebten nur noch drei Juden in Dargun. Einige Jahre nach Kriegsende erwirbt die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Malchin das Gebäude und weit am 9. September 1951 den neuen Versammlungsraum in Darugn, Schlossstraße 58 ein.

 

In heutiger Zeit werden in dem Gemeindehaus Gottesdienste gefeiert, Bibelgespräche geführt und Veranstaltungen wahrgenommen.

 

 

Anschrift:
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde in Dargun

Schloßstraße 58

17159 Dargun

 

Gemeindeleiter: 

Herr Klaus Paal

 

Internet:

www.efg-malchin.de

IMPRESSUM  ||  © 2017: www.dargun-info.de - Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt. Keine Haftung für externe Links.